picto calendrier
BUCHEN
GARANTIERT BESTE TARIFE
UCH DIREKT
GARANTIERT BESTE TARIFE !
Andere Website
Offizielle website
-
-
+

DIE GESCHICHTE UNSERES HOTELS

Seit fünf Generationen verwöhnen wir unsere Gäste. Das Spa-Hotel „Le Clos des Sources“ im Elsass ist vor allem ein schönes Familienabenteuer.

Es begann alles im Jahr 1890, als das frisch vermählte Ehepaar Schaeffer, der Schreiner Joseph und seine Frau Barbe mit Hilfe von Barbes Vater, ein Kurhaus bauen, aus dem Sandstein vom Tänchelgebirge und Holz aus den umliegenden Wäldern zu bauen. Aus dem "KURHAUS SCHAEFFER" wurde das "Hôtel des Touristes", daraufhin "Foyer Sinclair", dann "Mon Repos", das für die damalige Epoche (1908) eine bereits sehr komfortable Einrichtung bot.

Im Jahr 1922 wird de "Villa Rouge", die heutige "Sapinière" (Tannenhof) am Ausgang des Dorfes erbaut. Im selben Jahr nehmen die Tochter Marie und ihr Ehemann Ernest Erbland die Nachfolge an. Im Jahr 1925 beginnen sie ihrerseits mit dem Bau eines Hotels, dem heutigen "Clos des Sources", das 1929 unter dem Namen "Nouvel Hôtel des Touristes" fertiggestellt wird, um nach dem Krieg zum "Touring Hotel" wird. Dynamisch und voller Unternehmersgeist widmet sich Ernest der touristischen Aktivität seiner Wahlheimat, insbesondere indem er den Sommergästen Ausflüge in das ganze Elsass mit seinen eigenen Reisebussen anbietet.

Unterstützt von ihren Töchtern Anne-Lise und Marie-Thérèse vergrößert das Paar das Hôtel "La Sapinière" und baut Ferienwohnungen aus.

1939 heiratete Anne-Lise den Chefkoch Achille Stoeckel, der von 1927 bis 1930 im Hôtel des Touristes und anschließend im neuen Hotel als renommierter Küchenchef tätig war. Das Ehepaar zieht 1941 nach Colmar, wo sie zwei Restaurants gründen. Aus ihrer Ehe werden drei Kinder geboren, darunter Antoine, der künftige Eigentümer des „Clos des Sources“. Nach dem Tod von Ernest Erbland und dem Umzug von Marie-Thérèse mit ihrem Ehemann Michel Cupillard in den Jura, bleibt das Hotel fast 15 Jahre geschlossen. Erst 1980 kaufen Antoine Stoeckel und seine Frau Nicole das Hotel von der Familie mit Hilfe von Michel Cupillard. Mit Mut und Hartnäckigkeit flösen Sie dem Unternehmen neues Leben ein. Unter ihrem Impuls wird das Hotel renoviert, ohne jedoch den authentischen Charme zu verlieren. Drei Seminarräume, ein 1000m² großen Swimmingpool & SPA-Bereich kommen dazu, es wird erweitert, verbessert, renoviert....von den Zimmern bis zum Restaurant...
Begleitend zu dieser Metamorphose wird das "Touring Hotel" 2011 zum „Clos des Sources“ umgetauft.

Seit 40 Jahren widmen sich Nicole und Antoine unermüdlich der Gastfreundschaft um Ihren Aufenthalt so angenehm wie möglich zu gestalten. Heute steht eine ihrer Töchter, Anaïs, an der Spitze des eleganten Hauses. Genauso leidenschaftlich setzt sie die Familientradition der Gastfreundschaft fort, umgeben von einem motivierten Team, das Ihnen mit Freude entgegenkommt.